„Geh’ sterben und lösch’ dich!” – Praxisnahes Training zum Umgang mit Hate Speech

30. November 2019, 10 – 17 Uhr, Heckerstraße 30b, 34121 Kassel

Organisationen, Initiativen und Gruppen, die sich beispielsweise für Geflüchtete oder für eine andere Klimapolitik einsetzen oder deren Engagement sich auf die Reflexion rechter Tendenzen in unserer Gesellschaft richtet, sind auf ihren Social-Media-Kanälen zunehmend mit Hate Speech konfrontiert. Gerade in ehrenamtlichen Zusammenhängen kann der Umgang mit dem komplexen Phänomen Hate Speech schnell zu Überforderung, ggf. auch zu Resignation führen. In diesem Tagesseminar möchten wir dem entgegenwirken und den Teilnehmenden Rüstzeug an die Hand geben, Strategien und Ideologien von Hate Speech zu erkennen und zu dekonstruieren, um im Anschluss Möglichkeiten des Umgangs zu diskutieren und zu erproben. Wir arbeiten mit Praxisbeispielen, die die Teilnehmenden mitbringen und es wird die Möglichkeit des Austausches verschiedener engagierter Gruppen bieten, um die Perspektive zu eröffnen, online gegen Hate Speech solidarisch miteinander zu sein.

Die Teilnahme ist kostenlos und beinhaltet gemeinsame Verpflegung. Anmeldung bitte per E-Mail bis zum 18.11.2019 an gruening@hatebreach.net.