22. Mai 2018, 18-20 Uhr: Netzaktivismus im Meatspace #hatebreach Stammtisch

Ihr möchtet euch für ein Netz ohne menschenverachtende Verunglimpfungen und Hetze engagieren oder tut dies schon und möchtet euch mit anderen Akteur*innen austauschen und vernetzen? Ihr möchtet mehr über verschiedene Aspekte von Hate Speech erfahren und diskutieren? Das könnt ihr nun jeden 4. Dienstag im Monat im “Meat-(Meet)Space mit dem Team von Hatebreach – Hass im Netz begegnen. von Die Kopiloten e.V. – gemeinsam politisch bilden.

22. Mai 2018, 18 bis 20 Uhr:
Netzaktivismus im Meatspace | Das Begriffsproblem Hate Speech

Hate Speech ist in aller Munde, aber es handelt sich um keinen unproblematischen Begriff. Der Begriff Hate oder Hass legt nahe, Hate Speech als emotionales Problem zu behandeln, als affektuelle Handlung und damit irrationales Phänomen, welches im Individuum verortet ist. Bei dieser Betrachtung wird Hate Speech als Art der Kommunikation politischer Propaganda im Sinne einer Zweckrationalität vernachlässigt und beispielsweise geraten rechts-alternative Medienstrategien aus dem Blick. Verstehen wir Hate Speech als eine Form der kommunikativen Herstellung menschlicher Minderwertigkeit, die in Form von Ungleichwertigkeits-Erzählungen Verbreitung findet („Volksaustausch”, „Islamisierung”, „Weltverschwörung”, „Ethnopluralismus” etc.), müssen ideologischer Gehalt und strategische Dimension von Hate Speech immer Gegenstand der Auseinandersetzung sein. Welche weiteren Problematiken und Perspektiven sich bei der genaueren Betrachtung des Begriffs und Phänomens Hate Speech ergeben, ist Thema des Inputs an diesem Abend. 

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort: Reiner-Dierichs-Platz 1, 34117 Kassel, bei Die Kopiloten e.V., schräg gegenüber von Gleis 9, rechts nebem dem Stellwerk